Die Poesie der leuchtenden Bahnhöfe

Projekt: Ausstellung von Fotografien des Künstlers Christian Höhn im DB Museum Nürnberg
Produkt: Großformatige Leuchtkästen zur Präsentation von Fotomotiven als Leuchttransparente
Realisierung: axis GmbH & Co. KG, Nürnberg

 

„One Station“ heißt die beeindruckende Ausstellung mit Ansichten von Bahnhöfen rund um die Welt, präsentiert vom Deutsche Bahn Museum bis Ende Juni 2015. Im Auftrag des Museums begab sich Fotokünstler Christian Höhn auf die Reise durch fünf Kontinente und portraitierte Bahnhofsbauten, die an legendären Strecken liegen oder Schauplätze der Weltliteratur abgegeben haben: Der Bogen spannt sich von Metropolen wie New York bis ins australische Outback. Sicherlich ein Höhepunkt der Ausstellung ist ein dunkel gehaltener Raum, in dem einige Motive auf hinterleuchteten Großformatdias gezeigt werden. Sie beeindrucken durch eine außerordentlich detaillierte Bildwiedergabe und bestechende Schwarzwerte. Die etwa vier Quadratmeter großen Leuchtkästen sind mit neutralweißen LEDs in 4000K ausgerüstet.

Die Einspeisung des Lichts erfolgt hier nicht wie bei den klassischen Lightpanels über die Kante, sondern die Leuchtdioden sitzen direkt in der Rückwand.

*Für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf das Bild
Zurück